Mountainbike Rennen 2016

Plakate-MTB-2016-kleinSonntagmorgen um 09.45 Uhr fiel bei idealem Radwetter der Startschuss zum 17. Mountainbike Rennen.

Zuerst starteten die Schüler bis Jahrgang 2003 über eine Strecke von 4,5 km. Anschließend startete das Bambini Rennen. Die Kleinen unter sieben fuhren zwei Runden um den Dorfplatz und wurden von dem Publikum lautstark angefeuert.

Um 11:30 startete das Hauptrennen, welches je nach Altersklasse zwischen einer und drei Runden von jeweils 9,5 km dauerte. Getrennt wurde nach Frauen und Männer sowie nach Hobby- und Lizenzfahrern.
Dieses Rennen gehörte auch zur europaweiten Rennserie der US-Streitkräfte. Der TV Rodenbach sorgte mit einem großen Angebot an Speisen und Getränken für das leibliche Wohl der Fahrer und Besucher.

Alle Ergebnisse des Rennens können hier eingesehen werden. Eine kleine Auswahl der Bilder findet Ihr hier.

 

Tour am 27.07.2016

Für Mittwoch, den 27.07.2016 unternehmen wir die Tour Imsbach.

Dabei handelt es sich um eine Tour Richtung Donnersberg nach Imsbach
mit 64 Kilometern und 510 Höhenmetern.

Wir treffen uns wie jeden Mittwoch um 17:30 an der Halle des TV Rodenbach.

Klappradrennen 2016

D814638Am Pfingstsonntag 2016 war es wieder soweit. Die Radsportabteilung des TV Rodenbach veranstaltete die 2. Ausgabe des Klappradrennens EULENKlapp BIS Nuff. Hier geht es zum Ergebnis.

Kurz nach dem Start war das Feld noch eng zusammen, im weiteren Rennverlauf taten sich dann doch Lücken auf.

Insgesamt 36 Teilnehmer kämpften sich den Berg hoch. Der erstplatzierte Frank Hadbawnik schaffte es in einer Zeit von 10 Minuten und 50 Sekunden. Dicht gefolgt mit einer Zeit von 11 Minuten und 12 Sekunden von Jens Lewandowsky sowie Ralf "Klapperschlange" Schwarm mit einer Zeit von 11 Minuten und 35 Sekunden.

Unter den Athleten waren auch vier Frauen. Sophie Nocke erreichte als erste die Ziellinie in 14 Minuten und 11 Sekunden. Sie war somit auch 10. der gesamten Teilnehmer. Respekt für dieses Ergebnis. Auf dem zweiten Platz landete Manuela Nocke (24 Minuten und 58 Sekunden), Platz drei erreichte Ursula Hadbawnik in 27 Minuten und 11 Sekunden.

D814968D814944

 

Gäsbockmarathon

Gasbock16

Etwas langsamer ging es am 07.05. in Lambrecht (Pfalz) beim Gäsbockmarathon zu. Hierbei waren neben Frank Hadbawnik und Frank Bertram noch Klaus Buchinger und Kai Lied am Start.

Die sehr abwechslungsreiche Strecke führte die knapp 600 Teilnehmer rund 73km rund um Lambrecht durch den Pfälzerwald. Dabei stellten sich die Mountainbiker zum Teil anspruchsvollen Singletrails, gut 1600 Höhenmeter, beste Aussichten bei bestem Wetter und vier deftig bestückte Verpflegungsstationen an denen neue Energie getankt wurde.

Alles in allem eine sehr gelungene Veranstaltung.

 

Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt

Eschborn-FrankfurtZum Radsportklassiker Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt, am 01. Mai, gingen Frank Hadbawnik und Frank Bertram von der Abteilung Radsport des TV Rodenbach an den Start. Die beiden Pedalisten absolvierten mit ca. 4598 anderen Teilnehmern die knapp 106km lange Rundstrecke in 03:28h (Hadbawnik) und in 03:38h (Bertram).

Dabei mussten sie sich trotz Sonnenschein einem strammen Gegenwind stellen und insgesammt 1600 Höhenmeter überwinden. Unter das Startfeld mischten sich auch angehende und ehemalige Profis, wie z.B. Jan Ulrich, der kurz vor Hadbawnik die Ziellinie überquerte (03:09).

 

 

 

Einmal Hauenstein und zurück

Trotz widriger Wetterbedingungen am letzten Wochenende haben sich einige Mountainbiker der Radsportabteilung TV Rodenbach nach Hauenstein aufgemacht. Ziel war die PWV Hütte „Dicke Eiche“. Bei Dauerregen und knappen 8 Grad führte uns Abteilungsleiter Frank Bertram auf einer Strecke von 72 km durch den Pfälzer Wald über Johanniskreuz und Hermersbergerhof. Am Ziel angekommen freute sich jeder auf eine heiße Dusche. Danach konnte sich jeder mit einem Pfälzer Teller stärken und es stand einem gemütlichen Abend nichts im Wege. Am nächsten Morgen zeigte sich zunächst die Sonne. Die herrliche Aussicht entschädigte für das schlechte Wetter des Vortags.

hauenstein

Nach einem ausgiebigen Frühstück wurde die Heimreise angetreten. Diesmal führte uns der Weg von 62 km über Hinterweidenthal und Rodalben. Leider zeigte auch am Sonntag der April all seine Facetten und wechselte zwischen Regen, Hagel und manchmal Sonnenschein. Trotz des Wetters war es eine sehr schöne Tour. Ein herzliches Dankeschön an unseren Tourguide Frank Bertram, der mit Hilfe von Wolfgang Mangold die Tour im Vorfeld geplant und getestet hat.